22516_Carte Blanche_teaser

ZUM PRODUKT* DER RAUM ODER ZUM RAUM DAS PRODUKT?

Ausstellungsdesign

Carte Blanche für Bureau Hindermann

Carte Blanche am Designers' Saturday'16, CH-Langenthal

Mit der Carte Blanche des Designers’ Saturday 2016 in Langenthal zeigen die Zürcher Innenarchitekten von Bureau Hindermann, dass Designprodukte auch ohne serielle Fertigung möglich sind. Denn ihre Produkte entstehen nicht für den Markt, sondern für spezifische Räume.

Weiterlesen…

Die Inszenierung von Bureau Hindermann am Designers’ Saturday 2016 verbindet zwei räumliche Welten:
Sie präsentiert Produkte im Kontext, für den sie gestaltet worden sind, und macht gleichzeitig den Bankraum der Schreinerei vor Ort zum gestalteten Raum.

Für die Inszenierung vor Ort werden fluoreszierende Klebebänder aus Japan eingesetzt. Eine Schweizer Premiere. Diese speziell für den Innenraum entwickelten Klebebänder erzeugen in den verdunkelten Räumlichkeiten leuchtende Linien, die sich – von einem Punkt aus gesehen – zu drei Flächen einer Anamorphose zusammenfügen. In diesen Flächen steht je ein Unikat von Bureau Hindermann: ein imposanter 5 Meter langer Degustationstisch aus Eiche, entworfen für die Staatskellerei Zürich, eine Pendelleuchte mit einem Lampenschirm aus 24 aufgeklappten Doppelmetern für die Büroräumlichkeiten einer Schreinerei sowie eine Pendelleuchte mit Camouflage-Effekt für das Atelier eines Berner Fotografen.

Den Kontext der inszenierten Produkte machen die Innenarchitekten mit einem spielerischen visuellen Trick erlebbar: Der Blick durch einen Guckkasten verbindet das reale Produkt vor Ort mit der räumlichen Situation beim Kunden. So wird das individuelle Designprodukt ins Gesamtwerk der Innenarchitektur eingebettet.
Eindrücklich wird so klar, wie stark die unterschiedlichen Produkte das Gesamterscheinungsbild eines Innenarchitekturprojektes beeinflussen und welchen Stellenwert diese als Kommunikationselemente darin einnehmen.

22516_Carte Blanche_before 22516_Carte Blanche_after

Carte Blanche am Designers' Saturday'16, CH-Langenthal

%c2%a9bureau hindermann a9e05d25b669d6f1adaff932bd936c1165121b9c
Ultraviolettes Licht und reflektierendes Neontape zeichnen die Produktfelder aus.
%c2%a9bureau hindermann 0a0e087281d9953932259ca295919ea9bc9399dd
Eine leichte Standpunktverschiebung im Raum und die Linien brechen auseinander.
%c2%a9bureau hindermann d23ea63ef9f138d456e28639a4e36bc3b06f6f92
Der Gesamtraum vom "richtigen" Standpunkt aus gesehen.
%c2%a9bureau hindermann a3687960762aa97374ce2d003ea4cc8290569afb
 
%c2%a9bureau hindermann f879f210b00ce30d666c929aae27992ac71b7468
Guckkästen mit Ausschnitten sowie die Postkarte zum Mitnehmen zeigen das Produkt in der dazu geplanten Innenarchitektur.